Versicherungen im Blick

Personenversicherungen

Sachversicherungen

Versicherungen > Personenversicherungen > Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung

Was eine Versicherung ist, weiß natürlich jedes Kind. Und die bekanntesten Versicherungsarten dürfte auch jeder kennen. Kranken-, Haftpflicht- und Lebensversicherung: Begriffe, die so gut wie jeder Bürger in Deutschland schon einmal gehört hat. Erklären, was sich hinter diesen Begriffen verbirgt, sollte für ihn auch kein allzu großes Problem darstellen.

Schwieriger wird es allerdings, wenn es darum geht, bestimmte Varianten der bekannten Versicherungsarten Kranken-, Haftpflicht- und Lebensversicherung einzuordnen. Bitteschön: Was zum Beispiel ist eigentlich eine Risikolebensversicherung? Ja, also ... das ist folgendermaßen ... da geht man so ein Risiko ein ... und dann ist man dagegen irgendwie versichert ... So oder ähnlich dürften sich die Antworten der meisten Laien anhören, wenn man sie fragt, was sich hinter dem Begriff Risikolebensversicherung verbirgt. Keine besonders hilfreiche Auskunft, oder?

Besser man fragt einen Fachmann. Und dessen Erklärung würde sich in etwa so anhören: Die Risikolebensversicherung ist eine Vorsorge für den Todesfall! Und dann würde der Fachmann weiter ausholen: Die Hinterbliebenen des Versicherungsnehmers erhalten im Falle seines Todes die vertraglich vereinbarte Summe ausgezahlt. Das heißt, am Ende der Versicherungslaufzeit erfolgt keine Auszahlung, so wie das bei den meisten Lebensversicherungen (der Fachbegriff lautet Kapitallebensversicherung) der Fall ist. Die Risikolebensversicherung ist also nur eine Absicherung für den Todesfall des Versicherungsnehmers und die damit einhergehende finanzielle Belastung seiner Angehörigen. Sie ist, und das ist wichtig, keine Altersvorsorge! Möchte man sich letztere sichern, so sollte man neben der Risikolebensversicherung eine separate Versicherung, zum Beispiel eine Rentenversicherung, abschließen.

Aber wenn sich doch kein Kapital ansammelt? Was sind dann die Vorteile einer Risikolebensversicherung, wird so mancher fragen. Die Antwort ist einfach. Die Beiträge für eine Risikolebensversicherung sind um ein vielfaches geringer als die für eine Kapitallebensversicherung. Und wer sollte eine Risikolebensversicherung abschließen? Wieder liegt die Antwort auf der Hand: Ein jeder, der nicht möchte, dass – sollte er frühzeitig zu Tode kommen – seine Hinterbliebenen Not leiden müssen.

© Versicherungen-im-Blick.de 2007-2009   |   Impressum   |   Webtipps