Versicherungen im Blick

Personenversicherungen

Sachversicherungen

Versicherungen > Personenversicherungen > Unfallversicherung

Unfallversicherung

Jeder Mensch weiß, dass es Risiken gibt, gegen die man sich versichern muss (zum Beispiel ist gesetzlich festgeschrieben, dass jeder Autofahrer eine KFZ-Versicherung abzuschließen hat). Und es gibt Risiken, von denen jeder weiß, dass man sich gegen sie versichern sollte (zum Beispiel wäre es wünschenswert, dass jedermann eine Haftpflichtversicherung besäße, weil sie Schadensfälle reguliert, die die finanziellen Möglichkeiten des Normalverdieners weit übersteigen). Es gibt aber noch eine dritte Kategorie von Risiken. Das sind solche, von denen jeder weiß, dass man sich gegen sie absichern sollte, die aber so unangenehm, in vielen Fällen so schrecklich sind, dass man sie sich lieber nicht vor Augen führt und stattdessen einfach verdrängt, nach der Devise, dass das, was nicht sein darf, auch nicht sein kann. Die Rede ist von Unfällen! Unfälle, deren Folgen schreckliche Verletzungen sind, und die häufig zu bleibenden Schäden, zum Beispiel Gehörverlust, Blindheit oder Invalidität führen.

Das Leid zu mildern fällt schwer! Aber wenigstens die finanziellen Folgen eines Unfalls kann eine Unfallversicherung auffangen. Die Palette an Risiken, die eine Unfallversicherung, je nach Leistungsumfang, abdeckt, ist gewaltig. Hier eine Auswahl der angebotenen Leistungen: Krankenhaustagegeld, Ersatz für Verdienstausfall, Schmerzensgeld, Genesungsgeld nach einem Krankenhausaufenthalt, die Kosten für eine Kur, Bergungskosten (zum Beispiel den Einsatz eines Rettungshubschraubers nach einem Skiunfall in einer unzugänglichen Bergregion), der Umbau einer Wohnung, Pflegepersonal, eine Umschulung bei Berufsunfähigkeit, Hausputz und Hilfe beim Einkauf. Da solche Versicherungsleistungen relativ selten notwendig sind, den Versicherungen daher auch nur relativ geringe Gesamtkosten entstehen, kostet eine Unfallversicherung dementsprechend wenig.

Eine Variante der Unfallversicherung, die wenig bekannt ist, sei an dieser Stelle besonders erwähnt: Die Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr. Wer diese Versicherung abschließt, bekommt am Ende der Laufzeit eine vertraglich festgelegte Summe Geldes ausbezahlt. Es handelt sich dabei also um eine Art kombinierter Lebens- und Unfallversicherung, eine Versicherung also, mit der man zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt.

© Versicherungen-im-Blick.de 2007-2008   |   Impressum   |   Webtipps